Archiv 2019

Camporee 2019 in Portugal

Surffreizeit I+II 2019 in Wiek (Rügen)

Mädchenfreizeit 2019 in Wittenberg

Fußballfreizeit 2019 in Friedensau

TeensCamp 2019 auf der Feuerkuppe

Kidscamp 2019 auf der Feuerkuppe

Familienfreizeit 2019 in Schweden

Pfingstjugendtreffen 2019 Friedensau

Himmelfahrtlager 2019 Friedensau

Osterkreativfreizeit 2019 in Unterhain

Stille Tage 2019 in Zingst

Jugendleitertreffen 2019 in Leipzig

Global Youth Day 2019 in Magdeburg

Am Sonntag, den 17.03.2019 zogen die Pfadfinder und die Adventjugend der Adventgemeinde Magdeburg los, um in der Stadt an der Aktion "Magdeburg putzt sich" teilzunehmen. Zwei zuvor mit der Stadtverwaltung abgesprochene Bereiche im Stadtteil Olvenstedt, wurden gereinigt. Auf einer extrem verschmutzen Wiese und an einer Straßenbiegung mit Grünanlage fanden die jungen Leute Unmengen an leeren Alkoholflaschen, Altkleidern, Styropor, selbst ein kaputter Campingstuhl war dabei bis hin zu vollen Babywindeln. Manches Mal mussten ganz besonders die Jüngsten ihren Ekel überwinden, denn hier und da stank es nach Urin. Ein siebenjähriges Mädchen sagte: "Ich wusste gar nicht, dass wir heute in der Pfadfinderstunde Müll sammeln müssen." Wieviel die Eltern von dem Vorhaben an ihre Kinder weitergaben, ist unbekannt, aber dass die Aktion bei beiden Gruppen ein Bewusstsein für Müll in der Stadt schuf, wurde offensichtlich. Denn plötzlich sahen die Kinder und Jugendlichen überall Müll. Ihre Augen wurden geschärft und manch einer wollte trotz strömenden Regens gar nicht aufhören, Müll zu sammeln. Am Ende waren zehn 120 L und fünf 60 L Säcke voll Unrats gesammelt, die einen Tag später von der Stadtverwaltung abgeholt wurden. (Bilder der Aktion kann man auf Instargram ansehen unter #CleanMyCity)

Global Youth Day 2019 in Möckern

Diana Grothe von der Suchtpräventionsstelle Burg besuchte am 17.03.2019 die Pfadfindergruppe Möckern und klärte spielerisch die über 10 Kinder und Jugendlichen über legale Drogen wie Alkohol und Nikotin, aber auch illegale Drogen wie Crystal Meth auf. Da es eine öffentliche Gruppenstunde war, kam sogar die Presse und blieb die vollen drei Stunden. Zu Beginn hielt der örtliche Pastor die Andacht und gab ein Lebenszeugnis ab, was Alkohol in seiner Familie anrichtete. Frau Grothe übernahm dann und sensibilisierte die Pfadfinder, wo sie in ihrer Lebenswelt mit Drogen in Kontakt kommen. Dabei sprachen die Teenager von sich aus auch die Handy- oder Computerspielsucht an. Aus erster Hand konnte sie hören, welche Folgen süchtiges Verhalten haben kann und welche Wirkungen stoffliche als auch nicht stoffliche Drogen auf unseren Körper haben. Dass man auch Spaß haben kann ohne Drogen, konnten die Pfadfinder im Anschluss sogleich probieren. Die Gruppenleiter hatten alkoholfreie Cocktails und Kuchen vorbereitet, die allen sichtlich schmeckten. So gestärkt ging es hinaus zum stillgelegten Bahnhof der Stadt Möckern. Hier sind die Folgen von Alkohol- und Nikotinsucht allgegenwärtig. Kaputte Bierflaschen, zertrümmerte Wartehäuschen, Müll bedeckte Gleise und soweit das Auge reicht Zigarettenstummel. Das der Rest Nikotin in den Stummeln durch Regen ausgewaschen wird und das Nikotin so in das Grundwasser gelangt und es verunreinigt, wissen die wenigsten. Die mit Müllsäcken und Handschuhen bewaffnete Pfadfinder gingen mit Eifer an ihr aussichtslos erscheinendes Vorhaben, als eine dicke Regenhusche sie pitschnass machte. Durchgeweicht bis auf die Knochen hielten dennoch einige aus und füllten ihre Säcke. Ganz ist der Bahnhof noch nicht gereinigt, aber verschoben ist nicht aufgehoben.

Global Youth Day 2019 in Reichenbach/Görlitz

Zum Global Youth Day am 16. März 2019 führten die Jugendgruppen aus Reichenbach und Görlitz gemeinsam einen Spendenlauf durch. Im Vorfeld wurden regionale Firmen und Gemeinden zu Spenden aufgerufen. Die Einnahmen gingen an das Familien- und Kinderhaus KIDROLINO in Görlitz und unterstützen ein Kinderfest, welches am 29. Mai 2019 vor Ort stattfindet. Die Geber konnten das Geld bequem auf das entsprechende Spendenkonto überweisen. Zudem wurden an dem Tag der Veranstaltung in den umliegenden Gemeinden nochmals um Spenden gebeten. Der Spendenlauf war in verschiedene Abschnitte von 2 bis 3 km eingeteilt. Start war die Adventgemeinde Reichenbach OL und Ziel die Lebensschule in Görlitz. In den verschiedenen Teilstrecken konnten die Teilnehmer gehen, laufen oder rennen. Wer wollte, konnte mehrere Streckenabschnitte mitmachen. Trotz aufkommenden Regens nahmen 20 Läufer teil und hatten sehr großen Spaß dabei. Alle Läufer liefen gemeinsam die letzten Kilometer zur Lebensschule. Für die gesamte Strecke benötigten sie 2 Stunden. In der Lebensschule erwartete sie ein festliches Buffet als Belohnung. Die Jugendlichen konnten gegen 15 Uhr den Vertretern von KIDROLINO symbolisch einen Spendenscheck von 500€ überreichen. Die Geldsumme hatte alle Teilnehmer des Spendenlaufs und auch das Kinderhaus positiv überrascht. Alle waren sehr bewegt darüber, was man mit einer Aktion und Gottes Hilfe erreichen kann. KIDROLINO kann mit dieser Summe als Unterstützung ein großes Kinderfest veranstalten.

Couch Connection März 2019 in Berlin

Winterkinderfreizeit 2019 in Annaberg

Winterteensfreizeit 2019 in Dresden Sonnenhof

Winterlager 2019 in Oberjugel

 

© ADVENTJUGEND BERLIN-MITTELDEUTSCHLAND