Archiv 2015

Himmelfahrtlager 2015 in Friedensau

"Eingeschifft und Ausgelaufen"

Großstadt und Autobahn ade, auf ins Grüne. Nach vielen ländliche Auen, Links- und Rechtskurven erblicken wir endlich, das erlösende, rapsgelbe Ortseingangsschild. Friedensau!

Taschen abladen, Zelte aufstellen und nach dem Abendbrot geht's endlich in die Arena. Dort treffen wir auf Noah, der zusammen mit seinen Söhnen Sem, Ham und Jafet versucht, eine Arche zu bauen, wobei Noahs Söhne davon zuerst nicht begeistert sind. Er sucht nach Tieren, die er mit in die Arche nehmen soll. Von jeder Art ein Paar. Von reinen Arten sogar sieben Paare. Zeit für das passende Geländespiel. Wir helfen Noah die Tiere in die Arche zu bringen. Die Pfadfinder gehen von Ort zu Ort, um Aufgaben und Rätsel zu lösen. Als das geschafft ist, sitzen alle in der Arche, in der das Abendessen - "Heuhaufen" stattfindet.

Zum Gottesdienst am Samstag geht's dann auf hohe See. Auch in der Wüste? Dort wo es fast nie regnet, öffnet sich der Himmel. Danach gibt's Spiele, Pfadfinderaufnahmen, Gesang am Lagerfeuer und ein Festabend. Für jeden gibt's kostenloses Eis, Waffeln und Zuckerwatte. Nachts erstrahlt der wunderbar, funkelnde Sternenhimmel. Das ist wieder einfach galaktisch gut. Und dann heißt es schon - einpacken und sich auf den Heimweg machen.

Bis zum nächsten Mal, dann 2016 wieder in Friedensau.

Josef Nitzschke (Dresdner Löwen)

 

© ADVENTJUGEND BERLIN-MITTELDEUTSCHLAND