Archiv 2008

CPA Himmelfahrtlager Friedensau 2008

XXL-Camp mit 33 Pfadfindergruppen

Vom 1.-4. Mai 2008 trafen sich 678 Pfadfinder aus 33 Gruppen auf dem Zeltplatz in Friedensau, um gemeinsam das diesjährige HILA (Himmelfahrtslager) zu erleben.Gott schenkte uns an diesem Wochenende ganz tolles Wetter. Die Musikgruppe (Berlin) leitete jeden Tag mit ihren Liedern die Veranstaltungen in der Arena ein. Nach einer kurzen Moderation (Mittweida) wurde schon mit Spannung die Pfadfindergruppe aus Senftenberg / Großräschen mit ihren packenden Anspielen "Auf der Bank" erwartet. Alexander Schulze wusste dann durch spannende Predigten die Jungpfadfinder, Pfadfinder und Scouts in seinen Bann zu ziehen. So erfuhren alle, wie mutig der kleine David war, welche Gehorsamsschritte Gideon tat, auf wen Naeman vertraute und wie sich Simsons Denken veränderte, weil Gott ihn nicht losließ. Besondere Höhepunkte waren das Festessen am Freitag Abend und die Taufentscheidung von 3 Pfadfindern gewesen. Das Nachtpfeifenspiel (Freiberg-Lichtenberg), das Bildersuchgeländespiel (Magdeburg), die Nachtaktion für die Scouts - leider in abgespeckter Variante - (Berlin-Pankow) versprachen viel Spannung und Bewegung. Gelungen waren auch der Freitagnachmittag mit vielfältigem Angeboten: Völker-, Fuß- und Volleyball, kreative Workshops, Kletterwand und Hochseilgarten. Am Sabbatnachmittag fand noch ein sehr abwechslungsreicher Stationslauf auf dem Gelände statt. So konnte jeder die Gruppen besser kennen lernen und so manchen interessanten Bau, wie die Bowlingbahn, das laufende A, Seilbrücke, Türme u.a. ausprobieren und Punkte sammeln. Dabei waren Ausdauer, Pfadiwissen, Zusammenhalt und Bibelwissen von den Kleingruppen gefragt. Die Quizshow "Der Große Preis" (Reichenbach-Görlitz) rundete das bunte Programm ab. Danach gingen natürlich noch die Lagerfeuer in den Jurten an und es schallten noch manche Gitarrenklänge und Lachen über den Platz. Der Sonntag stand dann schon wieder im Zeichen der Auswertungen und des Abbaus. Mit Spannung wurden sämtliche Platzierungen erwartet und bejubelt. Den Wanderpokal für das schönste und ordentlichste Lager gewann die Gruppe aus Senftenberg-Großräschen und die Gesamtlagerwertung (da fließen alle Wertungen hinein) entschieden die Waldenburger Feuervögel für sich. Am Schluss noch eine XXL-Begebenheit aus der Arena: Ein Jungpfadfinder geht nach einer lustigen Spielrunde zur Moderatorin vor und möchte mit allen für seinen Freund, der im Krankenhaus liegt, beten. Spontan stehen alle auf und stellen sich so im wahrsten Sinne des Wortes hinter dieses Gebet des Jungen. Gott kann Großes tun, auch oder gerade wenn sich kleine Leute zu IHM wenden.

Carola Leuthold, Waldenburg

 

© ADVENTJUGEND BERLIN-MITTELDEUTSCHLAND