KidsCamp | Auszeichnungen

KidsCamp erneut als "Leuchtturm der BNE im deutschen Bildungswesen" ausgezeichnet

Das Konzept des KidsCamp´s hat sich bewährt und überzeugt die UNESCO-Kommission bereits zum zweiten Mal! Im Jahr 2014 wird das KidsCamp 7 Jahre alt. Kinder wie Betreuer kommen mittlerweile aus ganz Deutschland. Von Anfang an dabei ist eine große Zahl engagierter haupt- und ehrenamtlicher Mitarbeiter, die als Erlebnispädagogen, Sozialarbeiter, Grundschullehrer, Pastoren, Krankenpfleger und Logopäden Kreativität und Freizeit investieren und durch ihren Einsatz hohes fachliches Know-how gewährleisten und eine Rundum-Betreuung der Kinder garantieren. Nach Vollwertfrühstück und kindgerechten Bibelarbeiten in den Familienbungalows erleben die Kinder die Nachmittage des KidsCamp in der Kinderstadt. Hier können sie die Kinderuni besuchen, in den erlernten Berufen arbeiten, vielfältigen Freizeitaktivitäten nachgehen, eigenes Wissen weitergeben und als Bürgerinnen und Bürger der Kinderstadt, Bürgermeister und Stadtrat wählen, ergänzt Pastor Jens Fabich, der diesen Bereich des KidsCamps verantwortet.

Zitate von der Auszeichnungsveranstaltung am 29.04.2014 in Osnabrück:

"Dekade-Maßnahmen sind Leuchttürme der Bildung für nachhaltige Entwicklung... Sie haben überregionale Strahlkraft und leisten einen ganz besonderen Beitrag zur systematischen Verankerung des Konzepts BNE im deutschen Bildungswesen." (Prof. Gerhard de Haan, Vorsitzender des Nationalkomitees der UN-Dekade) "Die ausgezeichneten Projekte können sehr stolz auf ihre Arbeit sein, denn das Logo ist mittlerweile ein Qualitätssiegel geworden". "Die UN-Dekade sei...nicht nur eine Initiative unter vielen... Die Auszeichnungen machen die Qualität und Vitalität von Projekten sichtbar, die weit über das Bildungssystem hinausreichen." (DBU-Generalsekretär Dr. Heinrich Bottermann) "Es braucht viel Engagement und ein durchdachtes Konzept, um von der Deutschen UNESCO-Kommission als offizielles Dekade-Projekt ausgezeichnet zu werden... Die hier ausgezeichneten Projekte sind nicht den typischen Bereichen Umweltbildung, Naturerleben oder Entwicklungszusammen-arbeit zuzuordnen, sondern innovativ und modellhaft. Sie können ein konkretes Ergebnis vorzeigen und haben positive Effekte für eine nachhaltige Entwicklung." (Dr. Ulrich Witte, Mitglied des Nationalkomitees der UN-Dekade) Weitere Auszüge unter: www.bne-portal.de/aktuelles/meldungen/av-osnabrueck-wolfsburg/

Anforderungen an Dekade-Projekte
Eine Jury aus Experten entscheidet über die Auszeichnung der Bildungsprojekte. Voraussetzung ist die Ausrichtung der Arbeit an den Grundsätzen der Bildung für nachhaltige Entwicklung. So müssen Wissen und Kompetenzen aus den drei Nachhaltigkeits-Dimensionen Wirtschaft, Soziales und Umwelt vermittelt werden. Außerdem ist wichtig: Die Projekte haben einen innovativen Charakter, wirken in die Breite und bemühen sich um die Zusammenarbeit mit anderen Projekten.

UN-Dekade "Bildung für nachhaltige Entwicklung" (2005-2014)
Nachhaltige Entwicklung funktioniert nur, wenn sich jeder für eine menschenwürdige Gesellschaft einsetzt. Die notwendigen Fähigkeiten dazu vermittelt Bildung für nachhaltige Entwicklung, kurz BNE. Wo kaufe ich Kleidung, ohne Ausbeutung in Asien oder Afrika zu unterstützen? Wie fördern wir wirtschaftlichen Fortschritt, ohne die Umwelt zu zerstören? Das sind nur zwei der Fragen, die Bildung für nachhaltige Entwicklung beantwortet. Mit der UN-Dekade "Bildung für nachhaltige Entwicklung" (2005-2014) haben sich die Staaten der Vereinten Nationen verpflichtet, diese Art des Lernens in ihren Bildungssystemen zu verankern. Auf Grundlage eines einstimmigen Bundestagsbeschlusses koordiniert die Deutsche UNESCO-Kommission die deutschen Aktivitäten zur UN-Dekade "Bildung für nachhaltige Entwicklung". Sie hat ein Nationalkomitee berufen und mit Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung eine Dekade-Koordinierungsstelle eingerichtet. Weitere Informationen unter www.bne-portal.de/dekade-projekte.

KidsCamp thematisiert Jahresthema der UN-Dekade 2014: "Brücken in die Zukunft"

Das KidsCamp baut Brücken!

Passend zum Jahrestehma der UN-Dekade bauen Kinder in der Kinderstadt zwei echte Brücken! Sie personalisieren alle Brückenteile mit ihren Namen und drücken in Bildern ihre Vorstellungen von der Zukunft aus. Die Brücken werden zum Symbol für Zukunftshoffnung und verdeutlichen gleichzeitig, dass die Erfüllung der Hoffnung mit dem Denken und Verhalten in der Gegenwart beginnt. Die beiden Brücken eignen sich in hervorragender Weise zur Veranschaulichung von Zukunftsthemen in der Öffentlichkeit. Deshalb können sie nach dem Camp gegen eine Spende erworben oder ausgeliehen werden. Der Spendenerlös kommt einem südamerikanischen Hilfsprojekt zu Gute. Wir unterstützen die Solarlampenaktion der Kindermeilencampagne, die chilenischen Urwaldbewohnern gesundheitsschonendes und umweltgerechtes Licht bringen soll.  >> Infos hier

Informationen zur UN-Weltdekade "Bildung für nachhaltige Entwicklung"

Die UN-Dekade ist eine globale Initiative, die folgenden Kerngedanken verwirklichen möchte. "Zukünftige Generationen sollen dieselben Chancen auf ein erfülltes Leben haben wie wir. Gleichzeitig müssen Chancen für alle Menschen auf der Erde fairer verteilt werden. Nachhaltige Entwicklung verbindet wirtschaftlichen Fortschritt mit sozialer Gerechtigkeit und dem Schutz der natürlichen Umwelt." (Quelle: www.bne-portal.de)

Die UN-Dekade stellt fest, dass die Lebensgrundlagen vieler Menschen bedroht sind und die Welt immer schwerer im Gleichgewicht zu halten ist. Die praktischen Erscheinungsformen dieser Diagnose erleben wir auch in Deutschland, vor unserer Haustür. Das politische Leitbild muss deshalb heißen: "Lebenszusammenhänge verstehen und nachhaltig leben". Was das konkret bedeutet hat die sogenannte Brundlandt-Kommission der Vereinten Nationen im Jahre 1987 formuliert: "Nachhaltige Entwicklung ist eine Entwicklung, die die Lebensqualität der gegenwärtigen Generation sichert und gleichzeitig zukünftigen Generationen die Wahlmöglichkeit zur Gestaltung ihres Lebens erhält." (www.bne-portal.de)

Aufgrund des biblischen Kulturauftrages "die Erde zu bebauen und zu bewahren" (Gen 2,15) kann sich das KidsCamp Team mit den Zielen der UN-Dekade identifizieren. Mit dem KidsCamp wollen wir Grundschulkinder neben dem Spaß am Leben/Ferien auch die Freude am verantwortlichen Handeln vermitteln. Reichtum ist nicht in Euro oder Status zu messen, sondern in Lebensqualität und glücklichen Beziehungen. Das KidsCamp hat beides im Visier und will durch seine Angebote präventiv zum Lebensglück der Kinder beitragen. Deshalb arbeitet das KidsCamp mit Familiengruppen, wendet es sich in seiner Ganzheitlichkeit Körper, Geist und Seele zu, stärkt es die Naturverbundenheit, vermittelt es christliche Werte und gestaltet eine Kinderstadt in dessen Konzeption bewußt die Nachhaltigkeitskriterien der UN-Dekade eingearbeitet wurden.

 

© ADVENTJUGEND BERLIN-MITTELDEUTSCHLAND